Yoga ist das größte Geschenk,

das man teilen kann.       KALI RAY








Informationen für TeilnehmerInnen meiner Kurse

Asanas

Asana ist das Sanskrit-Wort für Körperhaltung ursprünglich auch Sitz.

 

Khatu Pranam

Fersensitz - Vajrasana

Hase - Shashankasana

Bauchlage oder Raupe - Vierpunktstand (Kinn, Brust, Knie, Zehen)

Kobra -Bhujangasana

Berg - Meru Asana

Halbmond - Anjaneyasana

Vorwärtsbeuge

Stand 

Vorwärtsbeuge

Halbmond - Anjaneyasana

Berg - Meru Asana

Kobra -Bhujangasana

Bauchlage oder Raupe - Vierpunktstand (Kinn, Brust, Knie, Zehen)

Hase - Shashankasana

Fersensitz - Vajrasana

 

Mondgruß

Anjali Mudra

Himmel und Erde verbinden und im Herzen sammeln.

Der Mond geht auf, wird zum Halbmond und grüßt die Sterne um sich herum.

Der Mond geht wieder unter.

 

Palmwedel

Nach unten und oben schwingen

sich im Wind wiegen

weit werden, drehen und sich selbst umarmen

sich nach oben ausdehnen.

Namasté

 

Mantras

Die Kraft der Worte und die Vibration der Klänge können auf Körper und Geist wirken, uns berühren und durch die Wiederholung in die Stille führen. Eine traditionelle Perlenkette (Mala) kann beim Zählen helfen. Als ursprünglichstes Mantra wird Om (Aum) genannt. Jedem Chakra (Energiezentren) ist ein Mantra zugeordnet: Lam, Vam, Ram, Yam, Ham, Om, (Shivoham) Stille/Om (Wurzelchakra - Scheitelzentrum).

 

Mudras

Mudras sind Finger- und Körperhaltungen. Ein bekanntes Mudra ist die Namasté Geste auch Anjali Mudra genannt.

Aktuelles

Informiere Dich hier...  über den Ablauf und Hintergrund einzelner Qigong Übungsreihen

Termine

Entspannung mit Yoga

Donnerstags 19:30 Kh

Anmeldung...

Kontakt